Schulleben

/ / Schulleben

Besuch des Instituts für Klinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene in Erlangen

Am 21. Dezember 2017 besuchten wir, der Kurs „Pluslernen - Förderung besonders guter Schüler“ das mikrobiologische Institut in Erlangen.

Zunächst empfing uns Herr Prof. Dr. Jochen Mattner sehr freundlich im Eingangsbereich und führte uns in den Seminarraum. Dort hatte er für uns eine interessante Powerpoint-Präsentation vorbereitet, die sich  mit Themen der Mikrobiologie befasste, wie z.B. Krankenhaushygiene oder Infektionsimmunologie.

Zuerst erzählte uns Herr Prof. Dr. Mattner anhand von zahlreichem Anschauungsmaterial (Fotos/ Exponate/ Plakate etc.) über Krankheiten und Seuchen in der Antike bis hin zur Neuzeit. Eine sehr bekannte Seuche, die vor allem im Mittelalter wütete, war die Pest.  Der Erreger der Pest ist das Bakterium Yersinia pestis, welches von Ratten auf Menschen übertragen werden kann.

Somit kamen wir zum nächsten Thema: die Bakterien. Nicht alle Bakterien sind gleich, es gibt „gute“ und „schlechte“ Bakterien, genauso wie es verschiedene Bakterienformen gibt. Sie treten entweder als Kokken, Stäbchen, Vibrionen oder Spirillen auf. Eine schockierende, aber auch interessante Tatsache ist, dass sich in unserem Mund ca. 10.000.000.000 (1010)  Bakterien, auf unserer Haut etwa 1.000.000.000.000 (1012)  und im Darm ungefähr 100.000.000.000.000 (1014) befinden.  

Wir waren äußerst interessiert und hatten zahlreiche Fragen, die uns bereitwillig beantwortet wurden.

Am Ende wurden wir noch durch das Institut geführt. Unsere Führung endete in einem der Labore, wo Herr Prof. Dr. Mattner sich von uns verabschiedete.          

Vielen Dank an unseren Lehrer Herrn Mattner für diese tolle und lehrreiche Uni-Erfahrung!

Maria Papadelli, Dimitra Kouskoura 8b