Details

/ Details

Alle Schülerinnen und Schüler kehren schrittweise an die Schule zurück

6. Mai 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Zeit der völligen Schulschließung geht allmählich vorbei. Wir werden in den nächsten Monaten eine Mischung aus 'Präsenzunterricht' und 'Lernen zu Hause' haben.

Hier in aller Kürze und zusammengefasst der Fahrplan zur Wiederaufnahme des Unterrichts an den bayerischen Gymnasien:

27. April: Q12

11. Mai: Q11


18. Mai: 5. Klassen, 6. Klassen (jeweils eine Hälfte jeder Klasse; die andere Hälfte: 'Lernen zu Hause')
25. Mai: 5. Klassen, 6. Klassen (die andere Hälfte; die erste Hälfte: 'Lernen zu Hause')


Pfingstferien: Notfallbetreuung

15. Juni: 7., 8., 9., 10. Klassen (voraussichtlich jeweils eine Hälfte jeder Klasse, die andere Hälfte: Lernen zu Hause')
22. Juni: 7., 8., 9., 10. Klassen (voraussichtlich jeweils die andere Hälfte jeder Klasse, die erste Hälfte: 'Lernen zu Hause')


Die Planungen stehen noch unter dem Vorbehalt, dass die Zahl der Infizierten nicht wieder stark ansteigt!

 

Zur Frage, welche Fächer in der Q11 und in den anderen Klassen unterrichtet werden, heißt es im KMS vom 6. Mai:

" In der Q11 erstreckt sich der Unterricht in der Regel auf alle Fächer, vorerst mit Ausnahme der Sportpraxis. Für die anderen Jahrgangsstufen können evtl. schulspezifische Einschränkungen der Stundentafel notwendig werden, um z.B. die Abiturvorbereitung bzw. Durchführung der Abiturprüfungen für die Q12 zu ermöglichen oder die Einschränkungen bei der Verfügbarkeit der Lehrkräfte (Coronabedingte Abwesenheiten, Aufgaben im Rahmen der Abiturprüfung) auffangen zu können. Dazu wollen wir Ihnen in weiteren Schreiben noch Hinweise geben. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass auf  Wahlangebote, Pluskurse, flexible Intensivierungen und weitere, den Pflichtunterricht ergänzende Angebote verzichtet werden muss. Sportunterricht kann bis auf  Weiteres ebenfalls nicht stattfinden."

 

Zum Thema 'Leistungserhebungen in der Q11' wurde mitgeteilt:

"Vorrangiges Ziel ist es, durch die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts in der Jahrgangsstufe 11 die für das Kurshalbjahr 11.2 vorgesehenen Inhalte möglichst weitgehend mit den Schülerinnen und Schülern behandeln zu können. Um dieses Ziel sicherzustellen und Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte an dieser Stelle zu entlasten, ist u.a. geplant, auf die Erhebung fehlender Leistungsnachweise im Ausbildungsabschnitt 11.2 weitgehend zu verzichten. Bitte nehmen Sie daher zunächst Abstand von der Planung von weiteren Leistungserhebungen für die Jahrgangsstufe 11. Nähere Informationen hierzu folgen in Kürze."

 

Zu den Klassen 5-10 teilt das KM mit:

"In Vorbereitung sind derzeit auch Regelungen zum Umgang mit noch ausstehenden Leistungserhebungen sowie zur Bildung von Jahresfortgangsnoten und dem Treffen der Vorrückungsentscheidungen in den Jahrgangsstufen 5 bis 10. Sie sollen unter Berücksichtigung der schwierigen Rahmenbedingungen gleichzeitig eine tragfähige Basis für fundierte Entscheidungen schaffen und f ür die Schüler/innen Nachteile vermeiden."

 

Es gibt noch sehr viele offene Fragen, die sicher bald durch weitere Schreiben des KM beantwortet werden. 
Ich halte Sie/Euch auf dem Laufenden.

Alles Gute und herzliche Grüße aus dem Melanchthon-Gymnasium

Dr. Hermann Lind, Schulleiter