Details

/ Details

Zocken in der Pubertät

Am 8. Mai 2019 fand auf Einladung des Elternbeirats der Vortrag „Zocken in der Pubertät" statt.

Schon aufgrund der großen Teilnehmerzahl, war ersichtlich, dass dieses Thema viele Eltern und Lehrkräfte beschäftigt.

Unser Dank gilt Frau Nadja Weidinger - Beauftragte für Alkoholprävention und erzieherischen Kinder- und Jugendschutz und Herrn Michael Posset - Leiter der Abteilung Jugendmedienschutz. Beide sind beschäftigt beim Jugendamt der Stadt Nürnberg.

Folgende Themen wurden angesprochen:

  • Entwicklungsaufgaben in der Pubertät
  • Einblicke in die derzeitigen Favorit-Games
  • Computerspiele haben auch „Gute“ Seiten
  • Was an Computerspielen so anziehend ist
  • Erklärungsansätze und Hilfestellungen zu den Themen Computerspiele und Pubertät

Eine wichtige Aussage des Vortrags war: „Die Lust am Zocken lässt nach einiger Zeit normalerweise wieder nach“. Dies wurde von einer anwesenden Mutter sogar bestätigt.

Eine weitere wichtige Aussage: „Viele Eltern denken in der Pubertät ihrer Kinder, sie haben in der Erziehung total versagt." Dass dieser Gedanke auch bei anderen Eltern gelegentlich auftritt, hat die Anwesenden beruhigt, denn dieses Thema betrifft sehr viele Familien.

Sandra Rochlitz