Seminare

/ / / Seminare

Bericht über das P-Seminar Latein 2014/16 von Sofie Leonhardt

„Phaedrusfabeln kreativ“ - Umsetzung von Phaedrusfabeln in Comics als Übergangslektüre für die 8. Klasse. Mit diesem Projektthema stellte Herr Mattner sein Vorhaben für das P-Seminar Projekt mit dem Leitfach Latein vor, an dem 15 Schüler des Oberstufenjahrgangs 2014/16 beteiligt waren.

Ziel des Seminars war das eigenständige Planen und Entwerfen lateinischer Comics, auf Basis antiker Phaedrusfabeln, welche als Übergangslektüre für die 8. Klassen dienen sollten.

Um diese Aufgaben zu bewältigen arbeiteten jeweils zwei SchülerInnen von uns in einem Team, sozusagen als „Tandem“, zusammen.

Doch nun erstmal zurück zum Anfang :

Nachdem die allgemeine Studien- und Berufsorientierung (kurz „BUS“) im Februar 2015 abgeschlossen war, traf sich unser Seminar zu einer ersten Sitzung Anfang März.

Natürlich waren alle Schüler und Schülerinnen unserer Gruppe gespannt, wie das Seminar ablaufen würde, weswegen die erste Sitzung für allgemeine Informationen genutzt wurde. So stellte Herr Mattner beispielsweise seine Exkursionsvorschläge vor, erklärte uns, welche Gäste er einladen wird und in welche Phasen sich das Seminar gliedern werde:

Von März bis Juni sollte die Theorie besprochen werden. Um uns Schülern und Schülerinnen dabei aktiv Einblick in die Geschichte des Comics zu geben, hielt jeder von uns ein Referat aus dem Themenbereich Fabel bzw. dem Themenbereich Comic. So lernten wir jede Stunde sowohl Theorie, als auch Praxis kennen, die uns später bei der eigentlichen Projektarbeit zur Hilfe kam.

Wie Herr Mattner bereits zu Beginn des Seminars angekündigt hatte, organisierte er den Besuch einer Grafikerin, die uns erste Einblicke in die moderne Bildbearbeitung mithilfe von Powerpoint und ähnlichen Programmen gab.

Einen weiteren Höhepunkt des Seminars stellte die Exkursion in die Druckerei Eugen Seubert dar, bei welcher wir mit dem Druckwesen bekannt gemacht wurden. Da die fertigen, von uns erstellten Comics später vervielfältigt und als Buch gebunden werden sollen, bot uns dieser Ausflug quasi einen „Blick hinter die Kulissen“.

Der Sommer, und somit die eigentliche Arbeits- und Umsetzungsphase, rückte näher. In unseren Treffen vor den Sommerferien 2015 wurden schließlich letzte Formalia bezüglich der praktischen Umsetzung besprochen, eine geeignete Phaedrus-Fabel von jedem Schüler und jeder Schülerin ausgewählt und von Herr Mattner genehmigt. Nun hatten wir ungefähr drei Monate Zeit, unseren eigenen lateinischen Comic mithilfe des Lateinbuchs Campus B4 und unseren Tandem-Partnern zu entwerfen und schließlich umzusetzen.

Der eine mag diese Arbeit in den Sommerferien abgeschlossen haben, der andere am Abend vor dem Abgabetermin, doch jeder einzelne Comic wurde mit viel Mühe und Arbeitsaufwand fertiggestellt und erfüllt in Zukunft mit Sicherheit einen guten Zweck als Übergangslektüre für die achten Klassen! An dieser Stelle möchten wir uns bei den Freunden des Melanchthon-Gymnasiums bedanken, die uns finanziell bei den Druckkosten für unser Fabelbuch unterstützt haben.

Unser ganz besonderer Dank gilt natürlich Herrn Mattner für das interessante und abwechslungsreiche P-Seminar: Wir haben viele neue Erfahrungen gesammelt!